Nagelpflege-Tipps

So pflegen Sie Ihre Kunstnägel richtig !

  • Wichtig ist, dass die Nagellänge zu Ihrem Typ und Lebensstil passt. Natürlich können Sie die Länge und Form frei wählen, jedoch empfehle ich Neukunden eine natürliche, nicht zu lange Form. Nur so können Sie sich an die neuen Nägel gewöhnen. Denken Sie daran, auch ein Kunstnagel wächst mit.
  • Benutzen Sie Ihre Nägel niemals als Werkzeug!

  • Verwenden Sie nie ohne Handschuhe aggressive Putzmittel, da sich der Kunstnagel auflösen kann.
  • Feilen Sie Ihre Nägel möglich nicht selbst, da sonst die Versiegelung zerstört wird und der Nagel nicht mehr geschützt ist.
  • Verwenden Sie nur acetonfreien Nagellack-Entferner.
  • Die Nagelunterseite sollten Sie regelmäßig mit einer Nagelbürste oder einem Nagelband reinigen, da sich Reste unter dem Nagel absetzen können.
  • Pflegen Sie Ihre Nagelhaut regelmäßig mit Nagelöl. Dadurch wird die Haut schön geschmeidig.
  • Vor dem Besuch auf der Sonnenbank ggf. GILB-STOPP verwenden.

  • Sind Ihre Kunstnägel zu lange und einer Belastung ausgesetzt, so können auch diese brechen. Daher sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre Nägel regelmäßig auffüllen lassen.
  • Metal- oder Kristallfeilen eignen sich nicht zum kürzen von Nägeln. Das Material ist zu hart.
  • Vor einem Auffüll-Termin sollten Sie Ihre Nägel nicht ölen oder cremen. Pflege ist gut und wichtig, aber auch der Zeitpunkt ist wichtig. Durch verbleibende Fette an Ihren Nägeln  kann es zu Haftungsschwierigkeiten bei der Modellage kommen.
  • Einige Medikamente können die Haltbarkeit der Nägel beinträchtigen, z.B. Antidepressiva, Blutgerinnungsmittel, Breitbandantibiotika und Cortison, um nur einige zu nennen. Ebenso können heftige Diäten, Stress und Hormonumstellungen zu einer Beeinträchtigung der Haltbarkeit führen. Sollte dieses eintreffen, muss ein anderes Material verwendet und die Zeit zwischen den  Auffüllterminen verkürzt werden.
  • Knibbeln Sie nie an abgesprungenen Material, da aus kleinen Schäden große werden und die Verletzung am Naturnagel größer wird. Das kann bis hin zur Nagelbettentzündung führen. Bis zur Abheilung kann keine Nagelmodellage durchgeführt werden.
  • Das regelmäßige Auffüllen alle 3, spätestens 4 Wochen (nach Nagelwachstum) sollten Sie unbedingt einhalten, nur so kann ein Hebeleffekt und ein Brechen des Nagels, wegen versetzter Statik, vermieden werden.
  • Sollten Sie aus irgendwelchen Gründen Ihre Kunstnägel/Gelverstärkte nicht mehr wollen, versuchen Sie bitte niemals gewaltsam durch reißen, schneiden oder abfeilen diese zu entfernen, da es sonst zu erheblichen Verletzungen kommen kann. Vereinbaren Sie dann einen Termin und ich werde diese auf  schonende und fachgerechte Weise entfernen.

Wenn Sie das alles beachten, werden Sie lange Freude an Ihren Nägeln haben.